Konstruktion Meer

In der Bildreihe „Konstruktion Meer“ habe ich mich von den Möglichkeiten der genaueren Darstellung von Wasser oder einer einzelnen Meeresszene nach und nach gelöst, da mein innerer Fokus auf dem Eingebundensein des Wassers in einen Gesamtprozess liegt.
Die Darstellung des Wassers oder Meeres hat eine lange Tradition. Auch für mich ist diese Materie immer wieder faszinierend: Die Herausforderung liegt bei diesen Darstellungen u.a. im Einfangen einer dreidimensionalen Materie, die im besten Fall – trotz zweidimensionaler Darstellung – als beweglich, durchsichtig oder lichtreflektierend – eben mit allen Eigenschaften, die Wasser so mit sich bringt – wahrgenommen wird.
Bei der Entstehung der Arbeiten mit dem Titel „Konstruktion Meer“ oder „Segment Meer“ löse ich mich von dieser Tradition. Mein Blickwinkel wechselt, und bei der Abbildung des Meeres bleiben Fragmente, die in eine größere Konstruktionsszene eingeordnet sind.
Der kreative Prozess ist ein Ansatz, mit malerischen Mitteln den Moment aufzulösen (was praktisch nicht möglich ist) und ein Davor und Danach zu kreieren.